Herzlich willkommen bei der

Hier stellen wir unsere Arbeit vor, berichten über aktuelle Themen und bieten Informationen rund ums Theologiestudium.

 

Unter Meldungen weisen wir auf aktuelle Informationen aus der Landeskirche hin. Wer die IGWT noch nicht kennt, kann sich am einfachsten unter der Rubrik Wer wir sind informieren. Die Seiten Studium und Examen bieten interessante Informationen zum Studium, neben dem Studium, im Examen und nach dem Examen. Zu den Projekten der IGWT zählen verschiedene Veranstaltungen wie der "Abend mit Vikaren" oder "OKR trifft Studis". Wer Mitglied bei der IGWT werden will, der findet alle wichtigen Infos unter der Rubrik Mitglieder. Unter dem Titel Links haben wir einige interessante Seiten für Euch gesammelt. Und nun viel Spaß beim Stöbern!

 

Die IGWT findet ihr außerdem auch auf Facebook.

02.11.17 Sitzungen des GA

Der GA trifft sich regelmäßig während der Vorlesungszeit, um anstehende Dinge zu besprechen. Wer möchte kann zu diesen Treffen gern dazu kommen.

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Deutscher Fundraisingpreis

    Die kirchliche Initiative „Was bleibt.“ ist am Donnerstag, 19. April, in Kassel mit dem ersten Preis des Deutschen Fundraising Verbandes ausgezeichnet worden. Die gemeinsame Initiative der badischen, württembergischen und sechs weiteren evangelischen Landeskirchen und ihrer Diakonien behandelt Fragen des Erbens und Vererbens, um Menschen über diese Tabuthemen frühzeitig miteinander ins Gespräch zu bringen.

    mehr

  • Vom Ministerium in den Oberkirchenrat

    Dr. Norbert Lurz ist am Donnerstag, 19. April, vom Landeskirchenausschuss zum neuen Bildungsdezernenten der Evangelischen Landeskirche in Württemberg gewählt worden. Der Ministerialrat im baden-württembergischen Kultusministerium wird damit Nachfolger von Oberkirchenrat Werner Baur, der Ende Mai in den Ruhestand geht.

    mehr

  • 70 Jahre Israel

    Landesbischof July hat anlässlich des 70. Geburtstag des Staates Israel seine „Abscheu“ gegen den erstarkenden Antisemitismus bekundet und ihn "eine Sünde gegen Gott und gegen Menschen" genannt.

    mehr