Nach dem Examen

Die meisten, die das Theologiestudium mit der 1. Evang.-Theologischen Dienstprüfung, also dem kirchlichen Examen, beenden, möchten im Anschluss an ihr Studium den ersten Schritt auf dem Weg ins Pfarramt gehen und das 2 1/2 -jährige Ausbildungsvikariat absolvieren. Eine Wartezeit zwischen dem Ende des Studiums und dem Beginn des Vikariats wie in früheren Zeiten gibt es inzwischen (meist) nicht mehr. Die Verordnung des Oberkirchenrats über die Ausbildung im Vorbereitungsdienst (Stand 01.03.2005) regelt die näheren Bestimmungen zum Vikariat.

 

Vor dem Vikariat findet ein Bewerbungsgespräch beim Oberkirchenrat statt, das auf den Richtlinien für die Aufnahme in den Vorbereitungsdienst (Stand 14.07.2009) basiert.

 

Von Seiten der IGWT gibt es ein ausführliches Infoblatt zum Vikariat, welches auf der Infoveranstaltung für zukünftige Vikare basiert (Stand SoSe 2017).