Herzlich willkommen bei der

Hier stellen wir unsere Arbeit vor, berichten über aktuelle Themen und bieten Informationen rund ums Theologiestudium.

 

Unter Meldungen weisen wir auf aktuelle Informationen aus der Landeskirche hin. Wer die IGWT noch nicht kennt, kann sich am einfachsten unter der Rubrik Wer wir sind informieren. Die Seiten Studium und Examen bieten interessante Informationen zum Studium, neben dem Studium, im Examen und nach dem Examen. Zu den Projekten der IGWT zählen verschiedene Veranstaltungen wie der "Abend mit Vikaren" oder "OKR trifft Studis". Wer Mitglied bei der IGWT werden will, der findet alle wichtigen Infos unter der Rubrik Mitglieder. Unter dem Titel Links haben wir einige interessante Seiten für Euch gesammelt. Und nun viel Spaß beim Stöbern!

 

Die IGWT findet ihr außerdem auch auf Facebook.

02.11.17 Sitzungen des GA

Der GA trifft sich regelmäßig während der Vorlesungszeit, um anstehende Dinge zu besprechen. Wer möchte kann zu diesen Treffen gern dazu kommen.

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Gemeinsam unterwegs

    Das Lernen von ökumenischen Projekt-Partnerschaften in Tansania stand im Mittelpunkt einer ökumenischen Delegationsreise der beiden großen Kirchen in Württemberg. Oberkirchenrat Ulrich Heckel und Domkapitular Heinz Detlef Stäps waren erstmals gemeinsam unterwegs um weltkirchliche Projektarbeit in den Blick zu nehmen.

    mehr

  • Turmblasen von der Stiftskirche

    Es ist eine der ältesten Traditionen in Stuttgart, wenn nicht gar die älteste: Das Turmblasen von der Stuttgarter Stiftskirche. Bereits seit 400 Jahren, also seit 1618, klettern die Turmbläser die 232 Stufen des Westturms hinauf, um von dort oben ihre Musik über der Skyline der Landeshauptstadt erklingen zu lassen.

    mehr

  • "Denunziantentum hat bei uns keinen Platz"

    Die AfD in Baden-Württemberg hat am Donnerstag eine Plattform im Internet freigeschaltet, auf der AfD-kritische Lehrer gemeldet werden sollen. Der Bildungsdezernent der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Oberkirchenrat Dr. Norbert Lurz, kritisiert dieses Vorgehen scharf.

    mehr